Unser Newsarchiv 2004

„KG Horbacher Freunde“ offzielles Mitglied im „AAK“

„Ja, da sind wir dabei, das ist prima...“

Aachen (17.06.04). Es ist vollbracht! Nach dreijähriger Hospitanz, mit Unterstützung der Patengesellschaft „KG Oecher Duemjroefe“, sind die „Horbacher Freunde“ bei der Mitgliederversammlung des „Ausschuss Aachener Karneval“ am 17. Juni 2004, dem ehemaligen „Tag der Deutschen Einheit“, im Saalbau Kommer, offiziell als Mitgliedsverein aufgenommen worden. Die „Horbacher Freunde“ mit ihrem Präsidenten Wilfried Gottschalk sind damit das 49. Mitglied der Dachorganisation lokaler Karnevalsvereine. „Ich freue mich sehr, dass wir diesen Sprung geschafft haben und wir werden auch weiterhin mit innovativen Ideen, viel Einsatzbereitschaft und viel Liebe zum ursprünglichen Karneval das Brauchtum pflegen und fördern“, erklärt Wilfried Gottschalk nach der Aufnahme seines 1998 gegründeten Vereins. Hervorgegangen war eine dreijährige Hospitanz, die 1991 begann und nun mit einem sehr positiven Abschlussbericht der „Patengesellschaft“ erfolgreich beendet wurde.



Jahreshauptversammlung der
„KG Horbacher Freunde“

Präsident Wilfried Gottschalk bleibt an der Spitze

Horbach (25.04.04). „Was wir gemeinsam in den ersten sechs Jahren seit Gründung mit den „Horbacher Freuden“ geschafft haben, erfüllt mich mit Stolz und motiviert mich, in gleichem Maße weiterzumachen “, fasst Wilfried Gottschalk, Präsident der „KG Horbacher Freunde“, bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vereins zusammen, auf der er bei den Neuwahlen einstimmig in seiner Position als Präsident bestätigt wurde. „Wir blicken auf eine sehr gute letzte Session zurück und konnten unsere Stellung und unser Ansehen im Öcher Fastelovvend festigen und ausbauen“, so Gottschalk weiter, der sich über viele Neuanmeldungen freute. Besonders stolz ist man bei den “Horbachern“ auf die Kinder- und Jugendgarde, in der sich rund dreißig Nachwuchskarnevalisten in Tanzgarden oder als Einzeltänzerinnen tummeln. Die erfolgreiche und innovative Arbeit des Vorstandes honorierten die Mitgliedern auch bei den Neuwahlen. So wurden neben dem Präsidenten Wilfried Gottschalk die bisherigen Vorstandsmitglieder Christel Neese (Kassierin), Petra Bougé (2. Kassierin), Angelika Gottschalk (Jugendleiterin) und Dennis Mühlberg (2. Jugendleiter) einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Gerd Beckers gewählt; Vize-Präsident ist nun Willi Zinken und Marie-Luise Smal bekleidet das Amt der Geschäftsführerin. Nach dreijähriger Hospitanz steht für die „KG Horbacher Freunde“, die 1998 neugegründet wurde, nun auch die Aufnahme in den „Ausschuss Aachener Karneval“ an.




Saal Bosten in Horbach glich einem Tollhaus

Gala-Sitzung war ein voller Erfolg



Horbach (31.01.04). „Hörberich Alaaf! In den Saal Bosten passte keine Maus mehr. Zum sechsten Mal in Folge spielte die „KG Horbacher Freunde“ vor ausverkauftem Haus und zeigte erneute eindrucksvoll, wie die Horbacher Stadtteilkarneval „uröcher Fastelovvend fiere“.
Der erste Block gehörte traditionell dem närrischen Nachwuchs, der bei den Gästen wahre Begeisterungsstürme entfachte.
Besonders Kindermariechen Chiara und Helenas Solo-Show hatten es den buntkostümierten Jecken angetan. Jugendmarie Nina Gottschalk wirbelte wie federleicht über die Bühne unter dem Sternenhimmel und empfahl sich damit für weitere Mariechenwettbewerbe in Stadt und Kreis Aachen. Toll auch die aktuellen Choreographien der „großen“ Garde und der „Friends of Fantasie“, die zu den besten Showtanzgruppen der alten Kaiserstadt gehören. Fast euphorisch gefeiert wurde die Feuertaufe des neuen „roten“ Tanzpaares Ute von Agris-Parrish/Dennis Mühlberg, die innerhalb von nur sechs Wochen einen konkurrenzfähigen Tanz auf die Beine gestellt hatten und damit Akzente setzen können. Eine gelungene Generalprobe für den „Ball der Mariechen“ legte auch Tanzmarie Julia Gottschalk aufs Parkett, die erstmalig an der Konkurrenz mit vielen Aachener Tanzmariechen im Eurogress teilnimmt. Dann ging es bei den „Horbachern“ Schlag auf Schlag. Ein Gastbesuch der Richtericher „Koe Jonge“ mit „Prinz Elvis“, Tollität Marcus I. Laschet, der mit „Trömmelchen“ einmarschierte, endete für viele Besucher auf den Stühlen. Dort verblieben die kostümierten Horbacher Karnevalsfans auch beim Einmarsch der Stadtgarde „Öcher Penn“, die bei mit ihrer „Penn-Show“, eine gekonnte Persiflage auf ein traditionsreiche Karnevalsvereine mit einem köstlichen Michael Cosler als Präsident K.W. Brandenburg, ein buntes Feuerwerk der Heiterkeit abbrannte. Als Volltreffer entpuppte sich auch der Jungbauchredner Klaus, der mit seinem vorlauten Affen Willi die Lacher auf seiner Seite hatte. Für sein soziales Engagement, z.B. im Arbeitskreis Rumänienhilfe, wurde der Horbacher Theo Brauers mit dem Sonderorden der Gesellschaft ausgezeichnet. Das große Finale leiteten die Öcher Stimmungsgaranten „De Eäzekömp“ ein, die mit ihren leichtverdaulichen Schunkelliedern und Gasserhauern wie „Echte Fründe haue zesame“ oder „Stippevöttche“ den proppevollen Saal in ein Tollhaus verwandelten. Die Ost-Viertel-Stars „Josef, Jupp und Jüppchen“ und die „Die 4 Amigos“, alle der Tropi-Garde entsprungen, krönten die sechste Kostümsitzung mit ihren Öcher Kalauern und der witzig-spritzen Verkleide-Parodie-Show und sorgten für einen fulminanten Abschluss.


„Feuertaufe“ für Tanzmariechen Julia

Debüt beim „Ball der Mariechen“ am 1. Februar 2004

Horbach (25.01.04). „Da sind wir dabei, das ist prima...“. Das wird ein Fest und die „Roten“ aus Horbach sind schon voller Vorfreude auf das große Ereignis. Erstmalig in der sechsjährigen Geschichte der „KG Horbacher Freunde“ hat unser „großes“ Tanzmariechen die Startgenehmigung zum Ereignis des Jahres, dem „Ball der Mariechen“, der am 1. Februar 2004 im Aachener Eurogress vom „Ausschuss Aachener Karneval“ ausgerichtet wird.
Julia Gottschalk hat bei vielen Tanzturnieren in Aachen und in der Region viele vordere Plätze belegt und man traut ihr bei ihrer Feuertaufe einen Platz unter den zehn besten Tanzmariechen der Stadt Aachen zu. Julia geht mit der Startnummer 23 ins Turnier.
Unser Tanzpaar nimmt an der Konkurrenz mit insgesamt neun Paaren teil und hat die Startnummer 2. Außer Konkurrenz präsentieren im Rahmenprogramm die „große“ Tanzgarde und die Showtanzgruppe „Friends of Fantasy“ ihre neuen atemberaubenden Choreographien.




„Hörbericher Kenger sind los“

Kindersitzungen am 1./14. Februar 2004



Horbach (25.01.04). „De Hörbericher Kenger fiere Fastelovvend“! Unter diesem Motto stehen die traditionellen Kindersitzungen, die in unserem Hauptquartier „Saal Bosten“ mit viel TammTamm, Spiel, Spaß und guter Laune veranstaltet werden.
Durch das lustige Programm führt unser Kinderpräsident Mike Werner, der als „Öcher Jong“ auch selbst zum Mikrofon greift und seine Stimmungslieder präsentiert.
Neben kurzweiligen Tanzeinlagen der eigenen Jugendtanzabteilung, werden Besuche des Kinderprinzenpaares aus Aachen-Brand, Prinz Dominik I., Prinzessin Laura I. gemeinsam mit ihrem Till Thomas, sowie des Märchenprinzen 2004 der Stadt Aachen, Peter I., mit seinem Märchenhofstaat erwartet.
Der Startschuss für die Kindersitzungen der „KG Horbacher Freunde“ fallen am Sonntag, dem 1. Februar 2004, und Samstag, dem 14. Februar 2004, jeweils um 15 Uhr.



Der Kult lebt: Herrensitzung in Horbach

Am 15. Februar 2004 bleiben Frauen „draußen“

Horbach (25.01.04). „Men’s only“ ist die Devise bei der Herrensitzung der „KG Horbacher Freunde“ am Sonntag, dem 15. Februar 2004. Der „run“ auf die Tickets ist schon jetzt in vollem Gange und das Programm hält mit Sicherheit das, was es verspricht: ausgelassener Fastelovvend, Stimmung und Frohsinn pur! Das jecke Menü ist gerichtet – jetzt können die karnevalistischen Feinschmecker kommen.
Ob nun die „De Putzfrau von Ründeroth“, der niederländische Star Liesbeth Oosterling mit ihrer freizügigen Sillicon-Playback-Show (als Busenwunder Samantha Fox, Vanessa oder Dolly Parton) oder die fantastische, international renommierte, Travestie-Show „Madame Gisela & Rachel Carroll“ – die Herrensitzungen der „Roten“ versprühen ihren eigenen Charme und spielen von der Stimmung her in einer anderen Liga.

Als Dessert werden noch die Copacabana-Carneval-in-Rio-Show „Tropical Chaconn“ mit langbeinigen erotischen Tänzerinnen und die rheinischen Stimmungsbarden „Kläävbotze“ gereicht. Einlass: 10 Uhr/Beginn: 11 Uhr.



Janz Hörberich steäht Kopp!!!

Staraufgebot bei der Kostümsitzung

Horbach (25.01.04). Das ist der Kracher des Öcher Fastelovvends! Präsident Wilfried „Winnes“ Gottschalk und seine „KG Horbacher Freunde“ präsentieren bei der „Großen Kostümsitzung“ der Gesellschaft, die am Samstag, dem 31. Januar 2003, ab 20 Uhr, über die Bühne des „Freunde“-Hauptquartiers Saal „Bosten“ in Aachen-Horbach gehen wird, viele Highlights des Öcher und rheinischen Karnevals. Ob nun die Spitzenredner „D’r Knöt“, „Klaus und Willi“, „Josef, Jupp und Jüppchen“ oder die kölsche Stimmungsbarden „Kläävbotze“ – für kurzweilige jecke Stimmung auf dem Siedepunkt ist bestens gesorgt. Außerdem hat Winnes Gottschalk Öcher Spritzen-Stimmungsgruppen wie „De Eäzekömp“ oder „Die 4 Amigos“ im Angebot.

Die traditionsreiche Stadtgarde Oecher Penn von 1857 gibt sich ebenso die Ehre, wie die „1. KG Richterich „Koe Jonge““ und die Richtericher Tollität Prinz Markus I. (Laschet). Abgerundet wird das hochkarätige Programm mit Kräften aus eigenen Reihen, wie z.B. die „Friends of Fantasy“ oder die Kinder- und Jugendgarden. Ein weiteres Hightlight der „Großen Kostümsitzung“ ist die Verleihung des „Sonderordens der KG Horbacher Freunde“, mit dem in diesem Jahr Herr Theo Brauers ausgezeichnet wird.




 zurück